"Sie verharrte, witternd, wie vor einer unbekannten Bedrohung. Doch bevor sie fliehen konnte, flog ihr Rosa um den Hals. Die beiden klebten aneinander wie zwei Magnete, verbunden durch die Kraft der Naturgesetze. In diesem Augenblick hasste Fidelio Mathilda Sturm, ohne ein einziges Wort mit ihr gesprochen zu haben." aus "Berlin: Rostiges Herz"

Als ich gerade anfing, das Rostige Herz zu schreiben, hat @zdoodlez diese wunderschöne Commission für mich gemacht. Mathilda Sturm inmitten von Zahnrädern.
Fast zwei Jahre später wird der Roman am 13. Oktober im @amrunverlag erscheinen. 
Nachdem ihr Mathilda kennengelernt habt, wie wäre es mit Fidelio? 😏 .:.

- Werbung für meinen eigenen Roman und Verlinkung. -

"Manchmal musste ein Funken in der Dunkelheit genügen."

In vier Wochen erscheint mein Fantasy Roman "Berlin: Rostiges Herz" im @amrunverlag . Obwohl das Manuskript schon beim Verlag liegt, bleibt furchtbar viel zu tun. Dinge, die Glitzer enthalten, Geheimnisse und Siegelwachs. 

“Wainwood” ist in den Buchläden und auf E-Book-Readern angekommen. Als “Jane Austen für Teenager” und durchwoben von einem Kriminalfall, enthält es beides: Erste Liebe und ein mörderisches Geheimnis, irgendwo zwischen den Teesalons und Spülküchen eines englischen Herrenhauses. Auf Lesungen wurden Dating ohne WhatsApp und die Nachteile von Röcken bis zu den Knöcheln diskutiert. In Fanfiction wurden die Jungs geshippt.

Im Augenblick schreibe ich an etwas Neuem: Meinem ersten Roman für junge Erwachsene, voller Magie, Glühlichter und Antriebskerne in einem zukünftigen Berlin. Seid gespannt auf Mathilda und Fidelio, auf schillernde Partys, auf tödlichen Zucker und auf eine Rivalität, die eine Stadt zerreißt.